Über die Farm

Richtiger Anbau von Wassermelonen im Freiland

Pin
Send
Share
Send
Send


Wassermelone ist eine sehr schmackhafte und gesunde Kürbiskultur, die in ihrer Zusammensetzung eine große Menge an Vitaminen enthält. Der Anbau großer Wassermelonen und Melonen im Freiland erfordert viel Wärme und Sonnenlicht, weshalb viele Leute glauben, dass es unmöglich ist, eine solche Ernte in Sibirien zu bekommen. Tatsächlich ist dies jedoch nicht der Fall. Hauptsache, man befolgt die grundlegenden Empfehlungen und alles wird funktionieren.

Wo kann ich Wassermelonen im Freiland anbauen?

Der Anbau von Wassermelonen ist nicht nur in Südrussland möglich, sondern auch im Ural, in Sibirien, im Altai-Territorium, in der Moskauer Region und in anderen zentralen Regionen. Wichtig ist, dass Sie sich einige Regeln merken und diese beim Pflanzen und Keimen von Früchten berücksichtigen.

Es ist erwähnenswert, dass große Wassermelonen wachsen, die jeweils 10-15 Pfund wiegen ist unmöglich, weil sie im für die oben beschriebenen Regionen charakteristischen kurzen Sommer keine Zeit zum Reifen haben. Die Pflanzen haben nur Zeit, dicke und haltbare Spitzen zu bilden und Blütenstiele freizusetzen. Danach sinken die Temperaturen und alle Pflanzungen hören auf, sich zu entwickeln und sterben ab.

Wassermelonensorten eignen sich ideal zum Anpflanzen in den nördlichen und mittleren Regionen. mit kleinen Früchten und kurzer Reife. In diesem Fall kann sich die Ernte über den gesamten Verlauf der warmen Jahreszeit voll ausbilden.

Für den Anbau in Sibirien geeignete Sorten von Wassermelonen mit kurzer Reifezeit

Welche Wassermelonen eignen sich zum Pflanzen und Wachsen in Sibirien?

Der Anbau beginnt mit der Wahl der Sorte. Diese Arbeit sollte sehr verantwortungsbewusst ausgeführt werden, da das Endergebnis davon abhängt.

Wassermelone muss die folgenden Eigenschaften haben:

  1. Gute Frostbeständigkeit und vergleichende Stabilität vor den für Zentralrussland charakteristischen Rückfrösten;
  2. Fruchtgewicht sollte 5 kg nicht überschreiten Andernfalls haben sie keine Zeit zum Reifen, da sie nicht genug Sonnenlicht und Wärme haben.
  3. Es wird empfohlen, frühe oder sehr frühe Sorten zu wählen. In diesem Fall ist die Chance auf eine Qualitätsernte viel höher. Die gesamte Reifezeit der Wassermelonen sollte 65-80 Tage betragen;
  4. Die Sorte muss für das Anbaugebiet in Zonen eingeteilt werden.

Samen werden am besten in Fachgeschäften gekauft, da sich selbst hergestelltes Pflanzenmaterial möglicherweise auf eine unbekannte Hybridsorte bezieht. Die so erhaltenen Pflanzen behalten nicht ihre ursprünglichen Eigenschaften.

Für den Anbau in Sibirien, im Ural und in zentralen Regionen eignen sich Sorten am besten Light, Ultra Early, Northern Lights, Sibirische Lichter, Sibirische, Skoryk, Sugar Baby oder Sugar Baby usw.

Der richtige Keimling wächst

Das Züchten von Wassermelonensämlingen ist ein sehr verantwortungsbewusster und sorgfältiger Prozess, der die sorgfältige Aufmerksamkeit der Gärtner erfordert. Es ist besonders wichtig für die Bildung von Früchten und das Wachstum der Kultur in der nördlichen und zentralen Region des Landes, da in diesem Fall die Aussaat von Samen unmittelbar im Freiland nicht die gewünschten Ergebnisse bringt.

Geeignet für die Landung auf einem festen Platz Sämlinge im Alter von 30-35 Tagen. Daraus kann geschlossen werden, dass mit der Saatgutaufbereitung Ende April etwa 25-30 Stück begonnen werden können.

Um freundliche Triebe zu erhalten, muss das Pflanzmaterial richtig vorbereitet sein und die folgenden Schritte ausführen:

  1. Aufwärmen - Die Samen werden neben den Heizvorrichtungen ausgelegt und 6 bis 8 Tage lang an einem solchen Ort aufbewahrt. Die Hauptbedingung für bude ist eine angenehme Temperatur von 25 bis 30 Grad. In diesem Fall keimen die Samen schneller und beginnen zu wachsen.
  2. Einweichen - Während dieses Vorgangs sind trockene Samen mit Feuchtigkeit gesättigt. Das Pflanzenmaterial wird 2-3 Tage in warmes Wasser, eine schwache Salzlösung oder eine 3% ige Ammoniumnitratlösung gelegt, während es regelmäßig gerührt wird. Während der gesamten Dauer solcher Arbeiten sollte die Temperatur der Flüssigkeit im Bereich von 23-25 ​​Grad bleiben. Mit Hilfe des Einweichens ist es auch möglich, ungeeignete Samen zum Pflanzen zu identifizieren. Sie sind leicht und hohl, weil sie nicht sowohl in Wasser als auch in Lösung sinken. Selbst wenn solches Pflanzgut klettern kann, ist es unwahrscheinlich, dass es einen Eierstock bildet.
  3. Desinfektion erfolgt durch Einweichen der Samen in eine 1% ige Lösung von Kaliumpermanganat. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20-30 Minuten.
Das Einweichen wird durchgeführt, um die Samen mit Feuchtigkeit zu sättigen.
Wassermelonensämlinge sollten in Einwegbehältern gepflanzt werden, die ohne Reue geschnitten und weggeworfen werden können. Dies liegt daran, dass das Wurzelsystem der Pflanzen nicht geschädigt wird.

Als Boden mit der folgenden fruchtbaren Mischung:

  • 2 Stück Grasland;
  • 2 Teile Humus;
  • 1 Teil Sand;
  • 50 g Ammoniumnitrat;
  • 50 Gramm Dolomitmehl;
  • 100 g Superphosphat.

Die Größe des Landetanks muss sein nicht weniger als 8x8 Zentimeter. Tagsüber wird die Temperatur bei 25 bis 30 Grad und nachts bei 18 bis 20 Grad gehalten. Bei einem erfolgreichen Szenario sollten die ersten Triebe innerhalb von 5-7 Tagen erscheinen.

Ferner sollte in 3-5 Tagen das erste echte Blatt erscheinen, das zweite Blatt wird nach der gleichen Periode gebildet. Unmittelbar nach dem Auflaufen der Sprossen werden sie mit einer Lösung von Vogelkot gefüttert, die in einer Menge von 1k20 zubereitet wurde. Das Gießen erfolgt sehr vorsichtig und mäßig.

Das erste Blatt des Samens sollte 3-5 Tage nach dem Pflanzen erscheinen

Da der Ural und Sibirien einen relativ kurzen Lichttag haben, benötigen die Sämlinge möglicherweise künstliches Licht.

Ein sehr wichtiges Verfahren wird sein härtende Sämlinge. Zuerst wird es 20 Minuten lang zur Schattenseite des Balkons, dann zur Sonne durchgeführt. Die angegebene Zeit wird schrittweise erhöht.

Sämlinge an ihrem Sommerhäuschen pflanzen

Die Bodenvorbereitung für das Pflanzen von Wassermelonen in der Datscha oder im Gewächshaus sollte im Herbst erfolgen, damit der Boden im Winter die erforderliche Menge an Nährstoffen ansammeln kann:

  1. Um Wassermelonen zu pflanzen, wählen Sie erhöhte sonnige Gebiete Bei tiefem Grundwasser wäre die Entwässerung von Kieselsteinen, Blähton und Bruchsteinen eine gute Lösung.
  2. Am besten geeignet sind die Böden, auf denen zuvor Kartoffeln, Kohl und Zwiebeln angebaut wurden;
  3. Für Wassermelonen Grate, eine Breite von 1,5 Metern;
  4. Während des Grabens im Boden bilden sich ein komplexer Mineraldünger und Humus.
Die meisten Gärtner pflanzen Wassermelonen in die Löcher
Viele Gärtner pflanzen Wassermelonen in die Löcher, aber für die kalten Regionen ist die Platzierung auf den Hügeln, die im zeitigen Frühjahr in einem Abstand von 120 bis 150 Zentimetern voneinander errichtet wurden, am besten geeignet.

Nachdem sich die Hügel gebildet haben bedeckt mit schwarzer Folie, wodurch sich die Erde am schnellsten erwärmt. Ein solches Pflanzmaterial kann auch ein Qualitätsersatz für Mulch sein.

In der Zentralregion und den Vororten werden Wassermelonen im Freiland gepflanzt. Anfang Juniund im Ural und in Sibirien am Ende des gleichen Monats.

Der Hauptindikator wird das Fehlen der Gefahr eines Rückfrosts sein:

  • auf jedem Hügel schneiden sie den Film und machen ein flaches Loch;
  • Sämlinge, die vorsichtig aus den Behältern entnommen wurden, werden im Erdraum reichlich angefeuchtet.
  • Sämlinge werden in die Vertiefungen gegeben und instilliert, so dass der mittlere Teil bündig mit der Bodenoberfläche ist;
  • Wenn die Folie nicht gelegt wurde, werden die Wassermelonen zusätzlich gemulcht.
Der Boden unter Wassermelonensetzlingen wird mit einem Film bedeckt, damit er sich schneller erwärmt.

Abfahrt nach Ausschiffung

Um eine Ernte köstlicher Wassermelonen in der Moskauer Region und in den nördlichen Regionen anzubauen, müssen sie ordnungsgemäß gepflegt werden. Erste Landung ist notwendig säubern Sie Unkraut und lockern Sie den Boden regelmäßig. Um ein günstiges Luftregime der Pflanze zu gewährleisten, bis auf die Keimblattblätter aufsprühen.

Bewässerung produzieren 3-4 mal pro Saisonmit 40-60 Liter Wasser pro 1 Quadratmeter. Dieser Vorgang ist für die Pflanze während der Blüte und Reifung der Früchte sehr wichtig. Wenn der Boden jedoch zu feucht wird, kann die Wassermelone krank werden und absterben. Nach dem Gießen muss der Boden gemulcht werden. In diesem Fall bleibt die Erde so lange wie möglich locker und feucht.

Bei windigem Wetter werden Wassermelonenwimpern mit leichtem Boden geträufelt, sodass 1/4 des Triebs auf der Oberfläche verbleibt.

Die Wassermelonenfütterung erfolgt 2 Mal pro Saison, zu Beginn des Sommers und am Ende. Als Düngemittel wird eine Königskerze, verdünnt in einem Verhältnis von 1: 10, oder eine Vogellösung, zubereitet in einem Verhältnis von 1: 20, verwendet. Spitzenbehandlung kombiniert mit Bewässerung.

Damit die Früchte so schnell wie möglich reifen, zuckerhaltiger und schmackhafter werden, muss produziert werden Priseunter Beachtung der folgenden Regeln:

  1. Drücken Sie die Oberseite der Pflanze in einer Höhe von 5-6 Blättern zusammen. In diesem Fall beginnt ein aktiveres Wachstum von Seitentrieben, auf denen Früchte gebildet werden;
  2. Dann kneifen Sie die Wachstumspunkte der Triebe, die die Frucht bildeten. Auf einer einzelnen Pflanze sollten nicht mehr als 3 Wassermelonen gebildet werden.
Der Wassermelonenstiel sollte nachschlagen

Nachdem der Durchmesser der Frucht 5-7 Zentimeter beträgt, wird sie so fixiert, dass der Stiel oben ist. In diesem Fall reift die Wassermelone gleichmäßiger.

Ernte

Es ist zu beachten, dass die Wassermelonen erst nach vollständiger Reife gesammelt werden müssen, da sie nicht getrennt vom Busch reifen können.

Die Hauptmerkmale der Reifung sind:

  • getrockneter Fruchtstiel;
  • charakteristischer Klang beim Antippen.

Wenn Sie alle Pflanzbedingungen einhalten, können Sie die reifen Früchte einsammeln Mitte bis Ende August. Diese Regel gilt für Wassermelonen aus der Region Moskau, Sibirien und dem Ural.

Es ist durchaus möglich, Wassermelonen in kalten Gegenden auf dem eigenen Grundstück anzubauen. Hauptsache, Sie wählen die richtige Sorte und vernachlässigen nicht die Grundlagen des Pflanzens und der Pflege von Pflanzen.

Sehen Sie sich das Video an: WASSERMELONEN anbauen. Anbau, Pflege, Ernte, Verkostung (August 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send